wusstensiedas Geflügelpest Einschleppung in die Schweiz

Es sind zwei weitere Betriebe mit dem Influenza-Virus (H5N1, aktuell H5N8) betroffen, je einer in Holland und in Grossbritannien. Dies melden die Gesundheitsbehörden der EU

weiterlesen...


Fisch ist gesund
Vitamine erhält unser Körper nicht nur aus pflanzlichen Lebensmitteln wie Früchte, Gemüse und Getreide. Auch Fisch ist ein wichtiger Vitaminspender. Die sogenannten „Fettfische“, also zum Beispiel Salm oder Hering, sind reich an Vitamin A und D. Fisch ist sehr geeignet für schonende Zubereitungsarten wie Dämpfen und Dünsten. So bleiben die meisten Vitamine erhalten.

Auch Omega-3-Fettsäuren spielen eine wichtige Rolle bei der Ernährung. Unser Körper kann sie nicht selbst herstellen. In Fischen sind mehrfach ungesättigte, langkettige Omega-3-Fettsäuren jedoch in grossen Mengen vorhanden. Vor allem die sogenannten „Fettfische“ wie Lachs, Hering, Makrele oder Thunfisch sind sehr reich an Omega-3-Fettsäuren.

Fisch und Eis: ein unzertrennliches Paar.
Bei Bianchi geht ohne Eis gar nichts. Schliesslich soll Ihr Fisch so frisch wie möglich sein. Zwei einzigartige Fähigkeiten machen Eis zum Kühlelement schlechthin. Zum einen kühlt Eis den Fisch sehr schnell herunter und hält die Temperatur sehr lange auf tiefem Niveau. Darüber hinaus schmilzt Eis. Durch das entstehende Wasser wird der Fisch ständig gewaschen und vor dem Austrocknen bewahrt. Wir bei Bianchi verwenden nur gutes, also relativ trockenes Eis ohne scharfe Kanten, welche die Haut oder das Gewebe von Fisch verletzen könnten.

AktuTKPanFil_480pix_N

Mangelnde Kühlung ist die häufigste Ursache für verdorbenen Fisch. Werden Fische nicht unverzüglich nach dem Fang gekühlt, setzen chemische Reaktionen ein. Das Fleisch oxidiert, Mikroorganismen bilden und vermehren sich, Farbstoffe und Fette verändern sich. Damit all das nicht passiert, brauchen wir bei Bianchi täglich 2000 kg frisches Eis.

Aktu_Dor480pix_N