COVID-19

Offener Brief an
die Bundesregierung

Zuhanden der Bundesregierung
Schweizerische Bundeskanzlei
Bundeshaus West
3003 Bern

Adressat: der gesamte Bundesrat
Kopie: alle National- und Ständeräte

Zufikon, 20. April 2020

Sehr geehrte Frau Bundesrätinnen,
Sehr geehrte Herren Bundesräte,

Über uns: Wir, die Firma G. Bianchi AG, sind ein Familienunternehmen, eine Traditionsfirma. Seit 139 Jahren leiten wir nun in der fünf­ten Generation den Import, die Verarbeitung und den Verkauf von Fisch, Fleisch und ande­ren Lebensmitteln im frischen und gefro­re­nen Bereich. Unsere viel­fäl­tige Kundschaft reicht von Fünf-Sterne-Hotels, Jugendherbergen, Spital, Altersheimen, Michelin-Tempel bis hin zu Dorf Beizen und Kantinen. Mehr als 14 000 Betriebe zählen zu unse­ren Geschäftspartnern, die wir täglich schweiz­weit belie­fern. Jeder einzelne Kunde liegt uns am Herzen. Seit unse­rer Gründung sorgen wir uns um unsere Mitarbeiter, bezah­len Löhne frist­ge­recht und ange­mes­sen. Für diese Werte stehen wir, als Familie und Unternehmen.

Unsere Situation: Der Entscheid des Bundesrates vom Donnerstag 16. April 2020 erschüt­terte uns. Eine Branche, welche über 200 000 Arbeitsplätze zählt (exkl. aller Zulieferer aus der Wertschöpfungskette), wurde in Ihrem Statement einfach ausge­las­sen. Für uns und für viele Unternehmen unse­rer Branche bedeu­tet Ihr Entscheid ein gewich­ti­ger, ja exis­tenz­be­dro­hen­der Einschnitt. Die Unklarheit, die Planlosigkeit, mit der sie uns zurück­lies­sen, ist für uns, für alle Gastronomiefirmen schwer­wie­gend und hinter­lässt ein Gefühl von Ohnmacht. Die Zeit der Corona-Krise gedul­dig auszu­har­ren ist für uns keine Option, die Sommerplanung wird uns verun­mög­licht, der Konkurs droht unaus­weich­lich zahl­rei­chen Restaurants, Hotels und Barbetrieben, die sie verant­wor­tungs­los ihrem Schicksal, dem wirt­schaft­li­chen Tod über­las­sen.

Unser Antrag: Ein derart tragen­der Wirtschaftssektor wie die Gastronomie und Hotellerie ist ange­wie­sen auf klare Führungsentscheide, wir brau­chen einen Corona-Krisenplan. Wir erwar­ten vom Bundesrat, dass das von der Gastronomie vorlie­gende Hygiene- und Sicherheitskonzept geprüft und in Kürze abge­seg­net wird. Wir erwar­ten eine trans­pa­rente Kommunikation, eine faire Zusammenarbeit gerade in der Krise und bean­tra­gen einen konkre­ten Plan für die Wiedereröffnung aller Gastronomiebetriebe.

Wir bitten dring­lich um Stellungnahme und konstruk­tive Vorschläge für die Gastronomie

Freundliche Grüsse

Luca Bianchi & Dario Bianchi

G. Bianchi AG
Allmendweg 6
5621 Zufikon